You are currently viewing 8 Vorteile von einem Redaktionsplan

8 Vorteile von einem Redaktionsplan

Macht dein Content dir Stress? I can feel you!🙈 und zwar so richtig.

Ganz am Anfang meiner Selbstständigkeit hatte ich keine Ahnung, was da alles auf mich zukommt und wie viel Arbeit Content-Marketing macht. Die Tage vergingen und ich hatte wieder nichts auf Social Media von mir hören lassen.

Von E-Mail-Marketing hatte ich gar keine Ahnung und mein Blog war das einzige Format, das regelmäßig befüllt wurde. Bis heute nutze ich mein Blog als „Fundament“ und nutze daraus kleine Happen für Social Media und meinen Newsletter.

Der Rest ist, auch dank des Redaktionsplans, inzwischen deutlich strukturierter und regelmäßig. Denn hierbei handelt es sich nicht um einen Sprint, sondern um einen Marathon. Lass uns also mal schauen, warum dir ein Redaktionsplan bei deinem Content-Marketing hilft.

Was ist ein Redaktionsplan?

Ein Redaktionsplan kann in Google Docs, in Excel, in Trello oder anderen Tools angelegt werden. Dabei geht es darum, dass du einen Überblick hast, wann du was auf welchem Kanal veröffentlichen sollst.

Im Reaktionsplan sollte stehen:

  • Wann du den entsprechenden Content veröffentlichst.
  • Wer diesen erstellt.

Auf welchem Kanal und in welchem Format dieser veröffentlicht wird.

Redaktionsplan

So sieht zum Beispiel mein Redaktionsplan aus.

Natürlich kannst du auch noch mehr einfügen. Du kannst den Redaktionsplan ganz individuell, nach deinen Bedürfnissen, anpassen.

Was sind denn nun die Vorteile von einem Redaktionsplan?

Es gibt sehr viele Vorteile, die für einen Reaktionsplan sprechen. Schauen wir uns diese im Einzelnen an.

1. Sieh den Redaktionsplan als Fahrplan für dein Content-Marketing

Der Redaktionsplan gibt dir Struktur für alle Formate und Kanäle. Dadurch kannst du erreichen, dass dein Content wunderbar greift ineinander. Stichwort: Content Recycling. Schauen wir uns mal ein Beispiel an. Als „Fundament“ hast du einen Blogbeitrag. Daraus erstellst du dann Social Media Posts und kannst diesen auch als Input für deinen Newsletter verwenden. Das führt gleich zum nächsten Vorteil.

2. Es spart Zeit

Dadurch, dass du aus deinem Blogbeitrag gleichzeitig Content für Social Media und deinen Newsletter hast, deinen Content als quasi mehrfach verwendest, sparst du Zeit.

Außerdem kannst du dich einmal im Monat einen halben oder ganzen Tag an die Arbeit machen und sparst dadurch zusätzliche Zeit.

Trotzdem ist spontanes posten, z. B. in den Storys ja weiterhin möglich. Ein Redaktionsplan schränkt dich in deinem Marketing nicht ein, ganz im Gegenteil. Du wirst es schaffen, regelmäßig und mit Strategie zu posten (siehe Punkt 3 und 4).

3. Du postest regelmäßig

Am Anfang ging es mir oft so, dass die Woche vorbei war und ich dachte: „Oh Mist, schon wieder nichts auf Social Media gepostet.“ Vielleicht kennst du das. Mithilfe eines Redaktionsplans weißt du genau, wann du auf welchem Kanal Beiträge /Posts veröffentlichen sollst. Eine Win-win-Situation also.

4. Strategie

Ein weiterer, enorm wichtiger Vorteil (wie ich finde), ist, dass du strategisch planen kannst. Wenn etwa ein Produkt-Launch ansteht und du deine Community „warm“ machen möchtest, also Glaubenssätze und Zweifel auflösen. So kannst du deinen Followern schon einige Zeit vorher darauf aufmerksam und richtiggehend heiß machen. Auch saisonale Themen, Jahres- oder Feiertage lassen sich super vorausplanen.

5. Du behältst den Überblick

Dadurch, dass du bereits 4 bis 6 Wochen (andere planen auch bis zu 3 Monaten voraus) hast du jederzeit den Überblick und kannst stressfrei arbeiten, in den Urlaub fahren, die Füße hochlegen und entspannen. Was auch immer, aber du musst dir nicht am Abend noch schnell etwas aus dem Ärmel schütteln.

6. Erleichtert Teamarbeit

Besonders wenn mehrere Personen an der Content-Erstellung beteiligt sind, vereinfacht ein Redaktionsplan die Arbeit, weil dieser einfach in Google Drive abgelegt werden kann und jeder Zugriff darauf hat.

7. Dein Content wird besser

Es ist quasi ein learning by doing. Durch das regelmäßige Erstellen und Planen wird dein Content qualitativ hochwertiger, deine Grafiken besser, der Zeitpunkt zu dem dein Post online genau an deine Zielgruppe angepasst.

8. Es unterlaufen dir weniger Fehler

Mit einem Redaktionsplan vergisst du nichts, dein Newsletter geht pünktlich raus und Posts werden strategisch vorgeplant. Außerdem können Ideen und Anmerkungen im Team schon im Voraus ausgetauscht werden und dein Content-Marketing wird analysiert und optimiert, bis du zufrieden bist.

Fazit

Du merkst, die Vorteile durch einen Redaktionsplan sind enorm. Falls du also noch keinen Redaktionsplan verwendest, solltest du dir vielleicht überlegen, ob es nicht auch für dich von Vorteil wäre.

Schreibe einen Kommentar